Kulturstrategie Innsbruck 2030

Dokumentation des II. Workshops

Auf dieser Seite finden Sie die Dokumentation des II. Workshops vom 17. Mai 2021.

Anschließend an die Slideshow mit Fotos vom Workshop ist eine grafische Visualisierung der Abschlussdiskussion zu sehen, in der die Ergebnisse aus den Kleingruppengesprächen reflektiert wurden. Danach sind die einzelnen Ergebnisse der verschiedenen Gruppen visualisiert, die zu den vier Themenschwerpunkten erarbeitet wurden.

Falls sie am Workshop nicht teilnehmen konnten und die Ergebnisse ergänzen wollen, hinterlassen sie bitte am Ende dieser Seite einen Kommentar.

Alle Ergebnisse werden in einem nächsten Schritt von der Arbeitsgruppe und vom Projektteam intensiv diskutiert, entsprechend verdichtet und dahingehend validiert, inwieweit sie in der Kulturstrategie Innsbruck 2030 ihren Niederschlag finden sollen.

Fotos vom Workshop


© LIquA

Zusammenfassender Überblick über alle Ergebnisse

© Edith Steiner-Janesch (brightpicture.at)

Ergebnisse der verschiedenen Gruppen

Einfach klicken zum Vergrößern!

Themenschwerpunkt 1: Vermittlung – Publikum von heute und morgen
Wir wollen uns der Frage nach der Bedeutung von Kulturvermittlung widmen und überlegen, an wen wir überhaupt was auf welchem Wege vermitteln wollen und können.

Themenschwerpunkt 2: Vermittlung – Sichtbarkeit von Kunst und Kultur in Innsbruck
Können wir gemeinsam für mehr Sichtbarkeit von Kunst und Kultur in Innsbruck sorgen und auf welche Weise kann uns das gelingen?

Themenschwerpunkt 3: Arbeit – Zukünftige Kunstproduktion und Kulturarbeit in Innsbruck: Strukturen und Rahmenbedingungen
Gemeinsam wollen wir Ideen für die zukünftige Kunstproduktion und Kulturarbeit in Innsbruck (weiter-)entwickeln: Welche Strukturen und Rahmenbedingungen sind dafür notwendig? Wie können wir diese umsetzen? Stichwort: Arbeitsbedingungen und -abläufe (inkl. Fair Pay), institutionelle und Organisationsstrukturen

Themenschwerpunkt 4: Arbeit – Zukünftige Kunstproduktion und Kulturarbeit in Innsbruck: Professionalisierung, Digitalisierung und Kooperationen
Wie wollen wir in Zukunft arbeiten und zusammenarbeiten? Wo braucht es mehr Professionalisierung? Und können wir durch Kooperationen mehr erreichen?

Sollten Sie Probleme mit der Darstellung haben, können Sie alternativ auch die folgenden pdf-Dokumente mit den Ergebnissen der verschiedenen Gruppen nutzen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*