Leicht Lesen

Die Kultur-Strategie für die Stadt Innsbruck

Was ist die Kultur-Strategie?

Die Kultur-Strategie ist ein Plan.
Die Kultur-Strategie gilt für Innsbruck.
Vor allem geht es dabei um Kunst und Kultur.
Der Plan soll helfen,

  • die Kunst in Innsbruck weiter zu entwickeln,
  • die Kultur in Innsbruck weiter zu entwickeln.

Zum Beispiel: Ausstellungen in Museen. Oder Aufführungen im Theater. Oder Konzerte.

Die Kultur-Strategie soll folgende Bereiche enthalten:

  • Wichtige Kultur-Themen für die Zukunft.
  • Ideen für die weitere Entwicklung von Kultur.
  • Maßnahmen für die nächsten Jahre.

Ist die Kultur-Strategie schon fertig?

Nein.
Die Kultur-Strategie wird gerade gemacht.
Die Kultur-Strategie soll Mitte 2022 fertig sein.

Wer darf bei der Kultur-Strategie mitmachen?

Am Anfang arbeitet ein Projekt-Team.
Das Projekt-Team arbeitet seit Juni 2020.

Ab April 2021 sollen dann viele verschiedene Menschen mitreden.
Dafür werden eigene Arbeits-Kreise gemacht.
Jeder kann bei diesen Arbeits-Kreisen mitmachen.

Wer ist für die Kultur-Strategie zuständig?

Zuständig ist folgende Stelle:

  • Das Kultur-Amt der Stadt Innsbruck.

Diese Stelle kümmert sich darum,
dass die Kultur-Strategie gemacht wird.

Unterstützt wird die Stelle von:

  • dem Stadt-Planungs-Amt der Stadt Innsbruck,
  • einem Forschungsinstitut aus Linz.

Gemeinsam bilden sie das Projekt-Team.

Die Arbeits-Gruppe und der Fach-Beirat

Das Projekt-Team holt sich zusätzliche Hilfe
von Menschen aus den Bereichen Kunst und Kultur.

Mehrere Menschen bilden eine Arbeits-Gruppe.
Sie helfen dem Kultur-Amt beim Schreiben der Strategie.

In der Arbeits-Gruppe werden Menschen
aus verschiedenen Bereichen dabei sein.
Zum Beispiel aus dem Musik-Bereich. Oder aus dem Literatur-Bereich. Oder aus dem Tanz-Bereich.

Es sollen gleich viele Frauen und Männer dabei sein.

Die Arbeits-Gruppe wird im Jänner 2021 starten.

Ungefähr 25 Menschen bilden einen Fach-Beirat.
Sie sollen regelmäßig Tipps und Ratschläge geben.

Im Fach-Beirat werden Menschen
aus verschiedenen Bereichen dabei sein.
Zum Beispiel aus dem Tourismus-Bereich. Oder aus dem Bildungs-Bereich. Oder aus dem Sozial-Bereich.

Es sollen gleich viele Frauen und Männer dabei sein.

Der Fach-Beirat wird im März 2021 starten.

Wie entsteht die Kultur-Strategie?

Die Kultur-Strategie entsteht in 3 Schritten.
Die 3 Schritte werden jetzt erklärt.

Schritt 1: Die Grundlagen schaffen

Die Grundlagen schaffen bedeutet:

  • Man sammelt Unterlagen.
  • Das sind zum Beispiel andere Strategie-Pläne. Oder Forschungs-Ergebnisse. Oder Statistiken.
  • Man wertet Unterlagen aus. Das heißt, man schaut sie sich genau an.
  • Man überlegt dann, was davon für die Kultur-Strategie wichtig ist.

Bei Schritt 1 werden diese Sachen überlegt:

  • Wo ist Innsbruck bei der Kunst und Kultur gut?
  • Was kann man noch besser machen?
  • Wie soll sich Innsbruck bei der Kunst und Kultur verändern?
  • Was ist für die Kultur-Strategie wichtig?
  • Was soll die Kultur-Strategie enthalten?

Bei Schritt 1 sollen auch Experten und Expertinnen
aus der Kunst und Kultur mitreden.
Sie sollen überlegen, welche Kultur-Themen für Innsbruck wichtig sind.

Die Grundlagen werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erarbeitet.
Das sind Menschen, die bestimmte Themen
mit bestimmten Methoden untersuchen.
Sie versuchen Lösungen zu finden.

Der Schritt 1 dauert bis März 2020.
Dann wird ein Grundlagen-Papier geschrieben.
Im Grundlagen-Papier stehen wichtige Sachen,
mit denen weiter gearbeitet wird.
Zum Beispiel:
Wichtige Kultur-Themen für die Zukunft von Innsbruck.
Das Grundlagen-Papier
wird im März 2021 veröffentlicht.
Sie finden das Grundlagen-Papier dann auf dieser Internet-Seite.

Sie können dann auch Ihre Meinung dazu sagen.
Zum Beispiel:
Was Ihnen für die Kunst und Kultur
in Innsbruck wichtig ist.

Schritt 2: Gemeinsam diskutieren

Arbeits-Kreise
wird es von April 2021 bis November 2021 geben.

Es wird 6 Arbeits-Kreise geben.
Die Arbeits-Kreise finden in verschiedenen Orten
in Innsbruck statt.
Die Arbeits-Kreise finden immer am frühen Abend statt.
Sie finden an verschiedenen Wochentagen statt,
damit viele Menschen mitmachen können.

Bei den Arbeits-Kreisen können alle mitmachen,
die sich dafür interessieren.

Bei den Arbeits-Kreisen
sollen viele verschiedene Menschen mitreden.
Zum Beispiel:

  • Künstlerinnen und Künstler.
  • Menschen, die Kultur-Angebote in Innsbruck machen.
  • Menschen aus der Politik.
  • Menschen, die einfach bei der Kultur-Strategie mitreden möchten.

Die Ergebnisse von den Arbeits-Kreisen
werden veröffentlicht.
Sie können die Ergebnisse auf dieser Internet-Seite lesen.

Immer wenn es wichtige Entscheidungen gibt,
wird eine überarbeitete Strategie veröffentlicht.

Die überarbeitete Strategie können Sie auf dieser Internet-Seite lesen.

Schritt 3: Begutachten und entscheiden

Begutachtung bedeutet: Etwas wird angeschaut und kontrolliert.

Bei Schritt 3 passiert das:

Im Dezember 2021 schauen sich die zuständigen Menschen
alle Ideen zur Kultur-Strategie an.
Die Kultur-Strategie wird dann im Kultur-Ausschuss vorgestellt.
Dann wird entschieden, was in die Kultur-Strategie kommt.

Im März 2022 wird die Kultur-Strategie
auf dieser Internet-Seite veröffentlicht.
Da können alle nochmals Ihre Meinung dazu sagen.
Dafür ist 1 Monat Zeit.

Dann werden alle Ideen und Meinungen gesammelt.
Dann wird die Kultur-Strategie fertig geschrieben.

Dann bekommen die zuständigen Menschen aus der Politik
die Kultur-Strategie.
Das wird im Mai 2022 sein.
Sie beschließen die Kultur-Strategie.
Ab dann gilt die Kultur-Strategie für Innsbruck.

Wann ist die Kultur-Strategie fertig?

Die Kultur-Strategie ist Mitte 2022 fertig.

Ab dann gilt die Kultur-Strategie für Innsbruck.

Die Kultur-Strategie hilft dann dabei,
wie sich die Kunst und Kultur weiter entwickeln sollen.

Wörterbuch

Kultur-Ausschuss
Das ist eine Gruppe von Menschen. Sie machen Politik. Sie treffen wichtige Entscheidungen für die Kultur in Innsbruck.

Projekt-Team
Das Projekt-Team kümmert sich darum, dass die Kultur-Strategie für Innsbruck gemacht wird.
Im Projekt-Team sind Menschen von folgenden Stellen:

  • Vom Kultur-Amt der Stadt Innsbruck.
  • Vom Stadt-Planungs-Amt der Stadt Innsbruck.
  • Von einem Forschungsinstitut aus Linz.

Arbeits-Gruppe
Die Arbeits-Gruppe hilft dem Projekt-Team beim Schreiben der Kultur-Strategie.
In der Arbeits-Gruppe sind mehrere Menschen aus dem Kunst- und Kulturbereich.

Fach-Beirat
Der Fach-Beirat hilft dem Projekt-Team mit Tipps und Ratschlägen.
Im Fach-Beirat sind ungefähr 25 Menschen aus verschiedenen Bereichen.